Noch keine Kommentare

Update: Kirchturmsanierung der Dörnhagener Kirche

Am 7. September fand eine Begehung des Dörnhagener Kirchturms zu denkmalfachlichen Abstimmungen und Festlegung der notwendigen Maßnahmen durch Vertreterinnen und Vertreter des Landeskirchenamtes, des Landesamts für Denkmalpflege, des Kirchenkreisamts, des bauleitenden Ingenieurbüros Albrecht, der Zimmerei Büse und des Dörnhagener Ortsbauausschusses der Evangelischen Kirchengemeinde Fuldabrück statt.

In den vergangenen Tagen wurden durch die Zimmerei Büse aus Brakel die Schieferverkleidung und die Holzbretter entfernt. Nach der Freilegung und dem Abbau der überstehenden Giebel zeigten sich erhebliche Bauschäden an dem Holzgebälk. Eine Vielzahl von Eichen- und Tannenbalken sind im Laufe der Jahrzehnte durch Undichtigkeiten stark verwittert und verfault und müssen ausgebaut und erneuert werden.
In den nächsten Wochen wird die Mauerkrone ausgemauert und mit den Zimmerarbeiten begonnen.

Auf dem Foto oben sind zu sehen (von links nach rechts): Herr Albrecht (Ingenieurbüro Albrecht, Kassel), Herr Rühlmann (Architekt Landeskirchenamt), die Herren Vogt, Meil, Rehwald und Kramer vom Ortsbauausschuss Dörnhagen, Herr Büse (Zimmerei und Bauwerksanierung Büse), Frau Racky (Gebäudemanagement Kirchenkreisamt Kaufungen), Frau Schindehütte (Landesamt für Denkmalpflege). Fotos: Heinz Waldeck.

Einen Kommentar posten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.